tilmanziegler.com | Family News - Neues aus Deiderode

Introduction

In loving memory of my mother Gisela Ziegler née v. Davidson. She enjoyed gardening and country life so much and was so proud of her twelve grandchildren.


Gila Memorial October 2015

  Our mother Gisela Ziegler née von Davidson was born on 14th of October 1915. Today, she would have become hundred years old. In memory of  Gila, many of us met in Deiderode last weekend. Winds from Russia brought rather cold, but perfect weather conditions. This morning, the first snow is falling here in Deiderode. Thank you for coming, she would have loved... mehr lesen

Arne zum 7. Geburtstag

Wir haben gestern Deinen Geburtstag gefeiert und du hast mich gefragt, was wir früher gespielt haben. Als ich sieben Jahre alt war, wohnten wir auf einem Dorf mit vielen Bauernhöfen. Jeder Hof hatte noch Kühe, Schweine, Hühner und Katzen. Der größte Hof hatte 25 Kühe, die nicht vom Bauern selbst, sondern von einem „Schweitzer“ versorgt und gemolken wurden. Neben dem Schweitzer gehörten auch noch ein oder zwei Lehrlinge zu so einem großen Hof. Im Stall waren die Kühe angebunden; im Sommer trieb der Schweitzer die Kühe morgens nach dem Melken ungefähr 500 Meter die Dorfstraße entlang bis zu ihrer Weide. Abends holte er sie wieder ab, sie erkannten ihn an seinem Pfiff und folgten ihm ganz unaufgeregt. Eine Spur von frischen Kuhfladen ließen sie auf der Dorfstraße zurück. In der Nachbarschaft gab es viele Kinder. Die ersten Städter hatten die Dörfer zum Wohnen entdeckt und neue Häuser im Oberdorf gebaut, wo viele junge Familien wohnten. Die Kinder aus dem Oberdorf und die aus dem Unterdorf bildeten getrennte Banden, die sich bekriegten. Wir spielten fast immer draußen. Mit unserer Bande bauten wir Buden und Verstecke in den Wäldern und hofften, unentdeckt zu bleiben. Buden und Verstecke gegnerischer Banden wurden zerstört. Auch in unserem Garten hatten wir uns einen Unterstand gebaut, der aber nass und nicht sehr gemütlich war. Meistens aber vertrugen wir uns ganz gut, wir gingen ja auch alle zusammen in die Schule. In der Dorfschule gab es nur zwei Klassenräume. In einem Zimmer wurde die erste, zweite und dritte Klasse unterrichtet, in dem anderen die vierten, fünfte und sechste. Das hatte den Vorteil, dass die schwächeren Schüler noch... mehr lesen